Stellungnahmen

Stellungnahmen zu Abstimmungen, Verlautbarungen

  • Klimawandel : Stellungnahme zur Abstimmung über das CO2-Gesetz
    Stellungnahme zur Abstimmung über das CO2-Gesetz Am 25. September 2020 haben National- und Ständerat nach fast dreijähriger Beratung in der Schlussabstimmung die Totalrevision des CO2-Gesetzes gutgeheissen. Mit dem neuen Gesetz beabsichtigt die Schweiz, ihrer Verpflichtung nach dem Übereinkommen von Paris nachzukommen. Demgemäss muss sie bis 2030 ihre Treibhausgasemissionen halbieren.
  • Abstandhalten und dadurch zusammenstehen
    Coronavirus Das Covid-19 Virus stellt unseren Alltag auf den Kopf. Plötzlich brechen Selbstverständlichkeiten weg: Pläne fürs Wochenende, Karten fürs Konzert und die geplanten Osterferien müssen aufgegeben werden.Wir stehen vor ganz neuen Herausforderungen: Wie organisieren wir die Betreuung der Kinder, die nicht mehr in die Schule sollen? Wie halten wir den […]
  • Gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer (Korrektur-Initiative)
    Eine Allianz aus verschiedensten Parteien und Organisationen hat am 24. Juni 2019 in Bern die Unterschriften für die Volksinitiative «Gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer (Korrektur-Initiative)» eingereicht. Die Kommission Justitia et Pax ist Mitglied des Initiativkomitees.» Verlinkt mit weiteren Infos: https://www.kathbern.ch/pfarrblatt-bern-angelus-biel/pfarrblatt-bern/news-artikel/news/katholische-kirche-gegen-waffenexporte-in-buergerkriegslaender/detail/News/ https://twitter.com/pfarrblattbern?lang=de https://www.kath.ch/newsd/waffenexporte-korrektur-initiative-mit-mehr-als-134000-unterschriften-eingereicht/
  • Stellungnahme Reform Altersvorsorge 2020 – Rentenreform für AHV und Pensionskassen
    Juni 2017 1.       Es besteht Handlungsbedarf! Demografie Die Lebenserwartung ist in der Schweiz markant angestiegen. So hatten z.B. Männer, die im Jahre 2014 pensioniert werden, zum Zeitpunkt ihrer Geburt eine Lebenserwartung von nur 67 Jahren(!) Bei Frauen lag diese bei 71 Jahren. Wären die Lebensumstände heute noch gleich wie 1950, […]
  • Nachhaltiges Wirtschaften
    Katholische Ethik und der Markt Gastkommentar von THOMAS WALLIMANN-SASAKI und ROBERT UNTEREGGER Martin Rhonheimer schlägt zur Bekämpfung einer nicht genauer bestimmten Armut «Business» als Lösung vor: Kapitalismus und Marktwirtschaft, freies, profitorientiertes Unternehmertum. Produktivitätssteigerung – ohne Umverteilung – ist der Weg zum Wohlstand für alle, auch für die Ärmsten. Den Vertretern […]
  • Schnellere Verfahren und besserer Rechtsschutz!
    Volksabstimmung zur Änderung des Asylrechts vom 5. Juni 2016 Stellungnahme der Schweizerischen Nationalkommission Justitia et Pax zum Referendum gegen die Änderungen im Asylgesetz „Gegen Gratisanwälte für alle Asylbewerber“ Ausgangslage Die Themen Migration, Flüchtlinge und Asyl sind stark mit Verunsicherung und Ängsten verbunden. Entsprechend emotional aufgeladen und polarisiert ist auch die […]
  • Ein wichtiges Zeichen zur Anerkennung und Aufarbeitung von Schuld und Unrecht
    Justitia et Pax, die sozialethische Kommission der Schweizer Bischöfe, begrüsst den indirekten Gegenvorschlag des Bundes und hofft auf einen schnellen politischen Entscheidungsprozess – zum Wohl der Betroffenen. Der indirekte Gegenvorschlag nimmt die Stossrichtung der Wiedergutmachungs-Initiative auf und erlaubt einen beschleunigten politischen Prozess. Dies ist angesichts der immer älter werdenden Opfer nötig.
  • Appell für einen mutigen Wandel
    Justitia et Pax zur Lage in Israel und Palästina Die Kommission Justitia et Pax der katholischen Kirche im Heiligen Land ruft eindringlich zu einem radikalen Wandel in Israel und Palästina auf. Justitia et Pax in der Schweiz unterstützt diesen „Appell für einen mutigen Wandel“. „Man hört Klagen und bitteres Weinen; […]
  • Schutz von Flüchtlingen – die Schweiz in der Pflicht
    Stellungnahme zur Abstimmung vom 9. Juni „Stopp Asylgesetzverschärfungen – Nein zur Asylgesetzrevision“ Am 9. Juni sind Schweizerinnen und Schweizer aufgefordert, über die Änderungen des Asylgesetztes, die seit dem 29. September 2012 in Kraft sind, abzustimmen. Justitia et Pax, Expertenkommission für Sozialethik der Schweizer Bischofskonferenz, begrüsst Massnahmen für ein faires und […]
  • Botschaft aus der katholischen Kirche in der Schweiz an die Menschen und die Kirchen in Guatemala
    Solidaritätsschreiben anlässlich des Besuchs von Bischof Álvaro Ramazzini in der Schweiz Justitia et Pax, Fastenopfer
  • Ausschaffungsinitiative und Gegenvorschlag
    Stellungnahme von Justitia et Pax zur Volksabstimmung vom 28. November 2010
  • Arme Familien: es fehlt nicht nur Geld!
    Verlautbarung der Schweizerischen Nationalkommission Justitia et Pax
  • Des enjeux importants pour la paix et pour la Suisse
    Votation du 29 nov. sur l’interdiction de l’exportation de matériel de guerre
  • Eine Herausforderung für den sozialen Zusammenhalt in der Schweiz
    Justitia et Pax spricht sich für ein klares JA zur Abstimmung über die IV Zusatzfinanzierung aus „Einer trage des anderen Last…“ Gal 6,2 Die Abstimmung am 27. September über die Zusatzfinanzierung der Invalidenversicherung kann zu einer Herausforderung für den sozialen Zusammenhalt in der Schweiz werden. Obwohl Bundesrat und Parlament die […]
  • Stellungnahme zur Exportverbotsinitiative für Kriegsmaterial
  • Die Schweiz braucht eine nationale Menschenrechtsinstitution
    Plädoyer für die Schaffung einer Institution in der Schweiz Zugeordnete Objekte(sbk_article) Schweizerisches Kompetenzzentrum für Menschenrechte SKMR
  • Sonntag schützen, Gemeinschaft stärken
    Ein ökumenischer Beitrag der Kirchen zur Revision des Arbeitsgesetzes
  • Für die humanitäre Tradition und Rechtsstaatlichkeit
    Brief an die Mitglieder von National- und Ständerat Koalition für ein humanitäres und rechtsstaatliches Asylrecht
  • Personenfreizügigkeitsabkommen mit der EU (Bilaterale I)
    Abstimmung 25. September 2005
  • Internement à vie des délinquants sexuels ou violents jugés très dangereux et non amendables
    Lettre ouverture à Monsieur le Conseiller fédéral Christoph Blocher Monsieur le Conseiller fédéral, La Commission nationale Justice et Paix, organe consultatif de la Conférence des Evêques suisses a pris acte de la décision populaire du 8 février 2004 d’introduire dans l’ordre juridique la réclusion à vie pour les auteurs de […]