Aktuelles

  • «Ethik im Gespräch» : Corona-Pandemie und die Armutsfrage in der Schweiz
    Video-Hearing mit Peter Marbet, Direktor Caritas Schweiz, 28.Juni 2021 Die Corona-Pandemie hat unsere Gesell­schaft gehörig durcheinander gerüttelt: Jobs gingen verloren, neue wurden geschaffen; Homeoffice für die einen, Arbeit mit erhöhtem Risiko für die anderen; Gewinner*innen hier – Verlierer*innen  dort… Caritas Schweiz arbeitet an vielen Brennpunkten unserer Gesellschaft. Die dort gemachten […]
  • Ethische Überlegungen zur Trinkwasser- und Pestizid-Initiative
    Medienmitteilung Die Schweizerische Nationalkommission Justitia et Pax hat sich intensiv mit den Anliegen und Vorschlägen von Trinkwasser- und Pestizidinitiative befasst. Die Anliegen beider Initiativen sind gut begründet: Es besteht unübersehbarer Handlungsbedarf. Allerdings braucht es aus ethischer Sicht eine grundlegendere politische Entscheidung, wie Umweltziele in der Landwirtschaft erreicht werden sollen. Nachfrageseite […]
  • Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus
    Medienmitteilung Die Schweizerische Nationalkommission Justitia et Pax steht den vorgeschlagenen Gesetzesänderungen und dem darin enthaltenen Motto „Der Zweck heiligt die Mittel“ sehr kritisch gegenüber. Da das neue Gesetz grundlegende Rechtsprinzipien wie die Unschuldsvermutung in Frage stellt, den Grundsatz der Gewaltenteilung auf operativer Ebene missachtet und die Beweislast umkehrt, empfiehlt Justitia […]
  • Ethik im Gespräch: Corona-Pandemie als Herausforderung für unser Gesundheitssystem
    « Dr. Kiefer gibt eine Anleitung zu den Schlüsselfragen der medizinischen Ethik, die durch die Coronavirus-Pandemie ans Licht gebracht wurden, einschließlich der sich verändernden Sichtweise der Medizin, der Vernachlässigung des Todes und der Verletzlichkeit und der Bedeutung einer Reform des Krankenhaussystems, indem es nachhaltig und deindustrialisiert wird».   Dr. Bertrand Kiefer […]
  • Klimawandel : Stellungnahme zur Abstimmung über das CO2-Gesetz
    Stellungnahme zur Abstimmung über das CO2-Gesetz Am 25. September 2020 haben National- und Ständerat nach fast dreijähriger Beratung in der Schlussabstimmung die Totalrevision des CO2-Gesetzes gutgeheissen. Mit dem neuen Gesetz beabsichtigt die Schweiz, ihrer Verpflichtung nach dem Übereinkommen von Paris nachzukommen. Demgemäss muss sie bis 2030 ihre Treibhausgasemissionen halbieren.