In die Jugend investieren - Extremismus uns Rassismus bekämpfen

Konzertierte Aktion 2012 von Justitia et Pax Europa

Die Konferenz Europäischer Justitia et Pax Kommissionen hat ihre Konzertierte Aktion 2012 unter dem Titel

„Invest in Young People to Combat Racism and Political Extremism“

gestartet. Damit wendet sie sich gegen Rassismus und politischen Extremismus in Europa und fordert einen entschiedenen Einsatz von Politik und Gesellschaft in Wirtschaft, Bildungseinrichtungen und Medien.

Eine umfassende Förderung bzw. Stärkung junger Menschen, ein nachhaltiges Engagement für ihre Bildung und Ausbildung ist notwendig. Eine partizipative und wertorientierte Erziehung könne den Nährboden für Ausgrenzung, Fremdenhass und Demokratiefeind­lichkeit in Europa austrocknen.

Angesichts von Wirtschafts- und Finanzkrise müssten die Staaten vorrangig in Bildung und Ausbildung junger Menschen investieren. Wer Bildungsbenachteiligungen frühzeitig wahrnehme, etwa bei jungen Migrantinnen und Migranten, könne sie umso aussichtsreicher überwinden. Es gelte, Strategien für eine konsequent inklusive Politik – nicht nur, aber insbesondere in Bildung und Ausbildung – zu entwickeln.

In der Konzertierten Aktion wenden sich die europäischen Justitia et Pax – Kommissionen im gleichen Zeitraum mit diesem Anliegen an ihre Regierungen und an ihre Abgeordneten im Europaparlament.

In die Jugend investieren – Extremismus uns Rassismus bekämpfen

Kontakt

Dr. Wolfgang Bürgstein
Secrétaire général
rue des Alpes 6
1700 Fribourg

+41 78 824 44 18
wolfgang.buergstein@juspax.ch