Justitia et Pax | 28.11.2011

Information zu den Videoclips

„Die rechtlichen Garantien eines menschenwürdigen Lebens müssen auf alle Menschen innerhalb eines Staates gleiche Anwendung finden.“, das fordert die Europäische Konferenz der Justitia et Pax Kommissionen in ihrer Erklärung vom März 2011. Basierend auf diesem Text wurden im Auftrag der Europäischen Konferenz der Justitia et Pax Kommissionen mit Studentinnen und Studenten der Kölner Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation kurze Filmbeiträge erstellt. Dass der Anspruch auf ein menschenwürdiges Leben auch in Europa nicht immer eingelöst wird, zeigen die Spots in eindrücklicher Weise. Insbesondere für Migrantinnen und Migranten ist der Schutz ihrer Rechte in wesentlichen Bereichen nicht gewährleistet. Die Spots verstehen sich als künstlerische Auseinandersetzung mit diesen Defiziten.

Mehr Informationen zur politischen Arbeit und Situation der Menschenrechte im Migrationsbereich finden Sie unter:

www.migratio.ch

www.caritas.ch

www.fluechtlingshilfe.ch

www.amnesty.ch

www.acat.ch

www.humanrights.ch

www.skmr.ch

Schweizerisches Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien (www.unige.ch)

www.bfm.admin.ch

www.ekm.admin.ch

www.ekr.admin.ch