Justitia et Pax | 21.09.2020

Wir müssen heute Verantwortung für die Schöpfung übernehmen.

In seinem Gebetsanliegen spricht Papst Franziskus von einer "ökologischen Schuld" der reichen Länder gegenüber dem Süden. Diese Schuld wird noch grösser, wenn multinationale Firmen im Ausland tun, was sie im eigenen Land nicht tun dürfen.